Rechts- und steuerberatende Berufe

 

 

 

 

Ein Irrtum ist schnell passiert.

 

Wer trägt für Sie das Risiko?

 

Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

üben ihre Tätigkeit nach objektiv nach-

vollziehbaren Kriterien aus. Trotz aller Sorgfalt gilt

auch hier: Irren ist menschlich. Für Ihre Mandanten

kann eine rechtliche oder steuerliche Fehleinschätzung

im ungünstigsten Fall mit einem hohen Vermögensschaden

verbunden sein. Und letztlich auch für Sie, denn ohne

ausreichenden Versicherungsschutz kann der gegen Sie geltend

gemachte Haftpflichtanspruch hohe finanzielle Folgen

haben. Neben dem Kanzleivermögen steht dann auch

Ihr Privatvermögen auf dem Spiel.

 

Mit der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

sichern Sie berufliche Fehler finanziell ab.

Der Versicherungsschutz umfasst auch die persönliche

Inanspruchnahme, wenn einem Sozius oder Schein-

sozius Fehler unterlaufen sind. Dies gilt auch bei

interprofessioneller Zusammenarbeit, wenn Sie für

Fehler in Anspruch genommen werden, die außerhalb

Ihres Berufsrechts liegen, sogenannte Vorbehaltsauf-

gaben. Beispiel: Haftung aus fehlerhafter Abschluss-

prüfung eines Wirtschaftsprüfers.