Groß- und Einzelhandel - Onlinehandel

 

 

 

Betriebshaftpflichtversicherung:

 

Selbst wenn Sie und Ihre Angestellten noch so vorsichtig sind:

 

Wo gearbeitet wird, passieren auch mal Missgeschicke. Auch bei größter Vorsicht kann etwas schiefgehen.

■ Der Eingangsbereich Ihres Betriebes ist aufgrund von Schneematsch rutschig. Bevor ein Mitarbeiter die Gefahr kennzeichnen

kann, rutscht ein Kunde aus.

 

■ Beim Beladen beschädigt Ihr Mitarbeiter das Fahrzeug eines Kunden.

 

■ Ihr Unternehmen befindet sich in gemieteten Räumlichkeiten. Bei Umräumarbeiten kippt ein Schrank um und beschädigt das

Parkett.

 

■ Auf einer Messe rempeln Sie versehentlich einen anderen Besucher an. Dieser stolpert und verletzt sich dabei.

 

■ Ein Gabelstapler-Fahrer Ihres Unternehmens beschädigt versehentlich

ein Kundenfahrzeug auf Ihrem Betriebsgelände.

 

 

Waren und Einrichtung:

 

Eine Inhaltsversicherung ist die »Hausratversicherung« für Ihren Betrieb. Das Inventar bzw. der Betriebsinhalt ist damit abgesichert.

Je nach gewähltem Vertragsumfang wird für finanziellen Ausgleich bei Schäden durch Feuer, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser,

Sturm oder Hagel geleistet. Auch Risiken wie Überschwemmung, Rückstau oder böswillige Beschädigungen können Sie absichern.

 

Betriebsunterbrechungsversicherung:

 

Bis Ihr Betrieb nach einem Schaden wieder funktionsfähig ist, vergeht

oft eine lange Zeit. Die Betriebsunterbrechungsversicherung

ersetzt den entgangenen Gewinn und die weiter anfallenden

Fixkosten, wie z. B. Mieten, Zinsen und Gehälter.

 

Transport:

 

Liefern Sie viel aus, können Sie über den Baustein Transport die Waren z. B. gegen Beschädigung nach einem Unfall

oder Abhandenkommen nach Diebstahl des Transportfahrzeugs absichern.

 

Elektronik:

 

Ihre Kommunikations- oder Informationstechnik, beispielsweise die EDV-Anlage, können Sie mit dem Baustein

Elektronik gegen technische Sachschäden wie Bedienungs- oder Konstruktionsfehler absichern.

 

Betriebsschließung:

 

Sobald der geringste Verdacht besteht, dass sich in einem Betrieb, der mit Lebensmitteln arbeitet,

Krankheitserreger befinden, können die Behörden diesen zum Schutz der Allgemeinheit vorläufig schließen. Dies ist mit vielen

Kosten verbunden wie Vernichtung der Waren und Desinfektion

der Räume. Eine Betriebsschließungsversicherung sichert dieses

finanzielle Risiko ab.